Kurz bevor die Coronakrise das öffentliche Leben in Deutschland erstarren ließ, fand in Diemitz in der Mecklenburgischen Seenplatte das Naturwochenende für Frauen statt, das Eva Klinke von http://www.naturfairbindung und ich organisiert hatten. Jetzt gerade erscheint dieses Wochenende wie ein ferner Traum, darum möchte ich mich nochmal zurückerinnern und euch daran teilhaben lassen.

Frühstück in der Morgensonne
Foto: Eva Klinke

Was ist die weibliche Kraft? Wie können wir auch im Alltag Kraftquellen finden und daraus schöpfen? Diese Fragen standen über unserem Wochenende auf dem idyllisch gelegenen Biohof von Renate Strohm. Wir waren zu zehnt (sieben Teilnehmerinnen, 2 Leiterinnen und eine Köchin) . Am Freitagabend starteten wir mit einem Redekreis zum Kennenlernen und schlossen mit einer inspirierenden Neuinterpretation einer altbekannten Geschichte. Nach einer ruhigen Nacht sahen wir uns am Morgen wieder und genossen das kräftigende Frühstück unserer Köchin Mary. Danach ging es hinaus an den See, wo wir verschiedene Arten und Weisen erkundeten, uns mit der Natur zu verbinden.

Nachmittags sammelten wir Wildkräuter und bestimmten sie gemeinsam. Brennessel, Schafgarbe und so manch andere vorwitzige Wildkraut fanden den Weg in unsere Kräuterbutter (den Giersch und die Gänseblümchen hatten Renates Schafe leider schon vernascht).

Wir machten gemeinsam Feuer (natürlich ohne Streichhölzer), kochten eine Suppe darauf und beschlossen den Abend mit Liedern und Geschichten.

Der letzte Morgen war dann nochmal ganz der weiblichen Kraft, die in jeder Frau wohnt, gewidmet. Wir haben uns den Mondzyklus angesehen und den unterschiedlichen Energien, die jede Phase mit sich bringt. Es war ein besonders intensiver und bewegender Vormittag.

Nach einem letzten Mahl war unser Zusammensein dann auch schon wieder vorbei. Das ganze Wochenende war wunderschön, verbindend und kraftvoll und ich bin allen Frauen, die daran teilgenommen haben, sehr dankbar.

Besonderen Dank geht an meine Verbündete Eva Klinke. Gemeinsam haben wir seit Januar geplant, Aufgaben verteilt und vorbereitet. Es hat von Anfang an großen Spaß gemacht und ich freue mich sehr, dass Eva und ich im November wieder ein Naturwochenende für Frauen anbieten werden. (Mehr Informationen dazu demnächst hier.)

Vielleicht gefällt dir auch das: