„Dass Natur gesund macht ist heute eine genauso empirisch belegte Tatsache,
wie die, dass Vitamine zum Leben essentiell sind.“

aus Mehr Matsch von Andreas Weber.

Naturverbindung macht resilient und stark, das haben nicht zuletzt Heribert Renz-Polster und Gerhart Hüter in ihrem Bestseller „Wie Kinder heute wachsen. Natur als Entwicklungsraum“ beschrieben. Darum gehört freie Zeit in der Natur zu den schönsten Sachen, die wir unseren Kindern mitgeben können.

Doch häufig haben Mütter und andere Menschen, die für Kinder Verantwortung übernehmen, selber nicht mehr erleben dürfen, wie es ist naturverbunden aufzuwachsen, fühlen sich unsicher wenn es darum geht, die Kinder im Wald oder an anderen wilden Orten spielen zu lassen.

Um die eigene Naturverbindung zu stärken, laden Eva Klinke und ich zu einem Tag in dem Naturschutzgebiet der Lohe in Wentorf bei Hamburg ein. Wir nehmen uns Zeit, um wieder in der Natur anzukommen. Je nach Jahreszeit werden wir erforschen, was es in der Natur zu entdecken gibt und wie wir es unseren Kindern auf spielerische Art und Weise vermitteln können. Wir lernen essbare Wildkräuter- und Beeren kennen, machen gemeinsam Feuer und kochen darüber.

Bei einem Streifzug durch die Lohe erkennen wir, wie unsere Kinder wieder in der Natur heimisch werden lassen und profitieren davon auch selbst – denn was für die Kinder gilt, stimmt auch für die Erwachsenen: Naturverbindung macht resilient und gesund.

Termine: 5. September und 17. Oktober 2020 auf dem Platz von Wise e.V. in Wentorf, jeweils 10.00-17.00 Uhr

Für wen: Alle Frauen, die mit Kindern in der Natur unterwegs sein wollen, ob sie nun Mütter sind, Tanten, Großmütter oder Patinnen.

Kosten: 80 Euro

Kursleiterinnen: Kathrin Blum, Eva Klinke

Anmeldung unter: aufdemwaldweg{at}gmail.com